Nachsturmgedanken

Nachdem wir einen netten Ostersonntag bei Freunden im Anjou verbracht hatten, fuhren wir abends wieder in unsere Bretagne zurück und sahen sie schon aufziehen: grosse, dunkle und schwere Gewitterwolken. Der Wind brachte uns regelrecht mehrmals aus der Bahn und ich musste schon fest das Lenkrad halten um gerade zu fahren.

Kurze Zeit später, nach einer leichten Vesper, tobte draussen der Wind wie wild und hörten ihn an den Ziegeln rücken. Bis auf einmal das Licht flimmerte. Einmal, zweimal und dann Sense. Stromausfall im ganzen Dorf. Nur war es draussen stockdunkel. Schnell suchten wir Kerzen und der Mann meckerte, wir sollten doch meine Altarkerzen nehmen (spinnst du?) oder die Üblichen besser aufräumen. Ich fand noch schnell eine alte Nachtwächterlanterne und wir konnten uns schnell für die Nacht herrichten, denn wer bei uns Stromausfall sagt, sagt, auch Heizungsausfall. Also Kind ins Wohnzimmer auf das Sofa umlagern, Decken holen und uns alle einkuscheln und durch das Fenster Sterne beobachten, denn unsere Rollladen sind auch elektrisch.

IMG_20160328_125107Und da wurde mir umso bewusster wie sehr wir doch davon abhängig sind. Der Mann erzählte mir von den grossen Stürmen in Südfrankreich wo er damals zwei Wochen stromfrei leben musste. In Frankreich hat man in diesem Fall Glück, denn man kocht hauptsächlich auf Gaskochern. Wir würden also noch warm kochen können, besonders wenn ich jetzt in aller Eile die gesamte Tiefkühltruhe und den Kühlschrank verkochen müsste.

Ganz klar vor Augen erschien mir also wie ich nicht mehr leben möchte und was ich (idealerweise schon hier, aber spätestens in unserem Traumhaus) ändern möchte:

  • unser Gemüsegarten und die Streuobstwiese sollten uns hauptsächlich mit frischem Gemüse und Obst versorgen
  • dies sollte dann auch nicht tiefgekühlt werden, sonder verkocht, um Dramen von Total Recall Cooking Actions bei Stromausfall zu vermeiden
  • da wir zu 80% vegan leben und eigentlich im Kühlschrank nur Fleisch, Wurst und Käsewaren aufbehalten, könnten wir versuchen ganz vegan zu leben und uns von unserem Kühlschrank zu verabschieden (und damit sogar Strom sparen)
  • einen Kamin haben, der das Haus gut wärmen könnte
  • wo wir auch notfalls was kochen könnten
  • einen Brunnen ans Haus anzapfen (das Haus hier hat einen Brunnen, aber der Mann hat ihn immer noch nicht ans Klo und die Waschmaschine angeschlossen)
  • ein Trockenklo mit Sägespänen

ach und so vieles noch. Ich bin es leid von der Gesellschaft abhängig zu sein und dazu auch noch Geld zu zahlen. Deswegen versuchen wir schon tagtäglich unser Leben zu minimisieren und umwetschonender zu gestalten. Unser Hausprojekt geht also immer mehr in Richtung Selbstversorger und das freut mich wirklich, denn dann würde ein Kindheitstraum wahr. Das gestaltet unsere Haussuche aber auch ein bißchen schwieriger denn unser Haus und Grundstück hat dafür jetzt umso mehr Suchkriterien.

 

Advertisements

2 thoughts on “Nachsturmgedanken

  1. Deine Gedanken sprechen mir total aus dem Herzen! Genau so was suchen wir auch. Dann lieber weniger arbeiten und die Zeit für die Selbstversorgung, bzw. Nahezu-Selbstversorgung, aufbringen. Bisher arbeiten wir beide vollzeit und wohnen in einer kleinen Drei-Zimmer-Wohnung. Da stellt sich die Frage nicht wirklich, aber wir bewirten eine kleine Streuobstwiese und ziehen an den Fenstern viel Gemüse in Töpfen. Immerhin ein kleiner Schritt. Aber ein eigener Garten mit einem kleinen Haus, dass über einen Ofen und/oder Solar sowie Regenauffangbecken versorgt wird, ist das Ziel… Drücke dir die Daumen und bin gespannt, was es noch zu lesen gibt!
    Viele Grüße,
    Ica

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s